Aktuelles

Corona-Krise

Während der Corona-Krise sind alle Aktionen und Veranstaltungen weggefallen. Das begann mit dem Osterbasar am Großelterntag im Theresianum, geht weiter mit den monatlichen Kuchenaktionen und endete im letzten Jahr mit dem Adventsbasar. Die monatlichen Kuchenaktionen der Stiftung im Theresianum sind leider immer noch nicht wieder möglich. All diese Gelegenheiten, die Stiftung „Wir für Kinder in Not“ bekannt  zu machen und Geld zu sammeln, haben nicht stattgefunden. Entsprechend gesunken sind die Zustiftungen.

Auf der anderen Seite bekommen wir viele Anfragen aus Deutschland, wo Familien dringend Hilfe benötigen. Und auch in unseren Projekten in Indien und Afrika ist die Not groß. Wenn die Kinder fast ein Jahr lang nicht in die Schule gehen können, weil diese geschlossen ist, bekommen sie dort keine Unterstützung. Und die Eltern wissen nicht, wie sie ihre Familie ernähren sollen, weil ihre meist geringfügigen Beschäftigungen ersatzlos ausfallen. Unterstützung gibt es von keiner Seite. Manche Familien ziehen aus ihrem Haus aus und suchen Unterschlupf bei Verwanddten.

Wir können nur weiter um Spenden und Zustiftungen bitten, damit wir mit den Erträgen unseren Stiftungszweck erfüllen und etwas Not lindern können.

Spendensiegel

Mit Datum vom 29.10.2020 hat die Stiftung „Wir für Kinder in Not“ erneut das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) Berlin zuerkannt bekommen.

Kalender 2021

Der Kalender 2021 der Stiftung informiert in Wort und Bild über die 14 Projekte in 12 Ländern auf vier Kontinenten, die die Stiftung im Jahr 2020 mit den Erträgen aus 2019 unterstützt hat. Über die Internetadresse kann er bestellt werden.