Ukraine

Über den damaligen Provinzial der mitteleuropäischen Provinz der Oblaten Pater Dr. Thomas Klosterkamp OMI haben wir Zugang zu den Oblaten in der Ukraine bekommen, um sie bei Kinderprojekten zu unterstützen.

2014 geht es um ein Ferienprojekt für bedürftige Kinder. Aus dem Generalat in Rom bekamen wir am 29.6.14 folgende Nachricht: „Die Stiftung ‚Wir für Kinder in Not‘ kommt uns wie gerufen. Wir wollen jetzt in Tyvriv Sommercamps für arme Kinder organisieren. Immer für eine Woche 40 Kinder. Unterkunft der Kinder, Verpflegung, Katechese, Spiele… Ein Tag kostet für ein Kind 6,70 €. Wenn die Stiftung noch ein paar Kinder glücklich machen will, freuen wir uns sehr (P. Pavlo, Delegatur Superior der Ukraine)“.

Im Jahr 2015 haben wir wieder 500 € für das Projekt in Tyvriv überwiesen. Die Patres  wollen aus einem alten Kloster ein Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche ent- wickeln. Sie schreiben: „Wir unterstützten die Kinder und Jugendlichen bei religiösen Wochenendfreizeiten und Sommerferiencamps. Wir wollen den jungen Menschen eine gute menschliche und religiöse Erziehung ermöglichen. Ziel ist, die junge Generation in der Ukraine zu ermutigen, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen und als überzeugte Christen zu leben.“

Im März 2016 hat die Stiftung aus ihren Erträgen erneut über die Missionsprokur der Oblaten 500 € für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an Wochenenden und in den Ferien in die Unkraine geschickt.

Im März 2017 bekam das Projekt 500 €, um die Freizeiten für Kinder und Jugendliche fortzusetzen. „Viele Kinder können nur einen symbolischen Beitrag zur Freizeit geben … Herzlichen Dank allen, denen es besser geht als unseren Kindern und die mit ihnen teilen“, schreibt P. Pavlo.

Im Jahr 2018 bekam Pater Pavlo erneut eine Zuwendung von 500 €, um die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in Ferienfreizeiten zu unterstützen.

Erstmalige Unterstützung in 2013
Ansprechpartner: Missionsprokur der Oblaten in Borken

 

Betreuer und Kinder beim Essen