Erste Tage in Indien

Hallo aus Indien!

Laura und Marlene melden sich zum Dienst. Nach einer langen Reise sind wir sicher und gut in Hinganghat angekommen. Hier herrscht der „second summer“ weshalb es ungefaehr 40 Grad sind, die uns aber sehr viel heisser erscheinen. Die Schwestern sind sehr lieb und wir haben uns hier schon ein bisschen eingelebt. Um den Konvent herum gibt es viele Felder auf denen die  Schwestern allerlei Obst und Gemuese anbauen.                                                   

An unserem ersten Tag hier war ein Fest , der „Happy Teachers Day“. Die Kinder haben einiges aufgefuehrt, getanzt und gesungen. Hauptsaechlich waren es traditionelle indische Taenze und Lieder aber auch ein paar andere Sachen wie Justin Bieber waren dabei. Die Auffuehrungen waren sehr schoen und es war beeindruckend wie sehr junge Kinder schon alleine etwas vorgetanzt haben. Jeder Lehrer hat ein Geschenk bekommen und sogar wir, obwohl wir gerade erst angekommen waren, wurden herzlich begruesst und haben Blumen bekommen.   

Gestern und heute waren wir bereits in der Schule. Jeden Morgen um 7:45 versammelt sich die ganze Schule auf dem Hof. Es wird gebetet und die Schul- sowie die Nationalhymne werden mit einer Disziplin gesungen, die gerade bei der Anzahl der Schueler sehr beeindruckend ist. Wir haben mit den Kindern der 2. und 3. Klasse gesungen und haben uns von ihnen ueber Deutschland ausfragen lassen. Es war etwas anstrengend, da die Klassen sehr gross sind, aber es hat auch sehr viel Spass gemacht.

Liebe Gruesse

Laura und Marlene 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogs, Marlenes Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.