Alte und neue Situation

Hallo zusammen, der Bericht besteht dismal aus vier Teilen. Hoffe ihr habt weiterhin viel Spass beim lesen 🙂
1 Alte Begebenheiten
2. Abschied nehmen
3. Neue Situation
4. Termine

1.Alte Begebenheiten
Zur Zeit werden die Schueler in den Klassen auf ihre Exame Mitte September vorbereitet. Dafuer ueberpruefte ich in kleinen “Tests” die Spellings der Woerter in Englisch und das schreiben der Zahlen in Mathe. Auch wird das Malen fleissig gelernt. Fuer das Exam muessen die Schueler noch die die Sory “ The golden Egg” lernen. Diese wurde ein wenig verkuerzt und neu in die 52 Hausaufgabenhefte geschrieben. Somit verbesserte ich die Hausaufgaben am naechsten Tag. In Tamil lernten die Schueler weiter das ABC in ihrer Sprache und wiederholen nauertlich das alte Wissen. Die Rhymes werden auch fleissig geprobt, denn auch diese werden in der Examswoche ueberprueft.
Da es unser letzte gemeinsame Woche war fuhren wir Montags mit der Sr. Roshini nach Kanyakumari um uns den Sonnenuntergang an zu schauen. Die Tempel Insel, die wir mit Sr. Pavana und Sr. Veena besichtig hatten, konnten wir jetzt noch mal im dunklen mit der Beleuchtung vom Festland bewundern. Wir schlenderten noch an Standen vorbei und gingen noch in einem “ Hotel” essen. Dienstags rief der Fr. Davidsion an. Spontan fuhren wir mit ihm und Sr.Nitya an den Strand und konnten auch dort noch mal den Sonnenuntergang mit einer super Stimmung geniessen.

2.Abschied nehmen
Tja meine lieben und dann war auch schon Donnerstag(22.08.2013), der vorletzte Tag an dem Anna noch da war. Ihre Klasse bedankte sich morgens bei ihr fuer die drei Monate und gaben ihr ein kleines Geschenk. Abends gab es dann zum abschied ein Moonlightdinner mit den Schwestern, draussen auf dem Hof. Ich fand es sehr schoen. Der Freitag verflog recht schnell und kaum zu glauben, stiegen wir dann auch schon um 23 Uhr in Joes` Taxi ein. Wir fuhren mit der Schulchefin, Sr. Roshini, der Hauschefin, Sr. Pavana zum Flughafen. Keine halbe Stunde sind wir gehfahren, da mussten wir auch schon anhalten.
Was passiert ist? Die Inder haben einen Baum gestutzt und davon ist dann ein groesserer Ast auf die Stromleitung gefallen. Diese hing elegant knapp ueber den Boden. Somit war die Weiterfahrt erst mal unmoeglich und auch zu gefaehrlich. Wir warteten glaube 20 min und dann war das Problem behoben. Die restliche Fahrt verlief ohne zwischenfaelle und gegen 1 Uhr morgens, Sammstag den 24.8 waren wir am Flughafen. Wir warteten, bis Annas Flug zum Check in freigegeben wurde und verabschiedeteten uns .

Jetzt hab ich die Haelfte und es kommen noch drei weitere Monate, somit waeren wir bei dem 3. Punkt “Neue Situation”.
Sonntags gab e seine besondere Messe, denn es waren 300 Kinder/ Jugendliche da, die ihre Ersrt Kommunion/ Konfimation bekamen und zwar vom Bischof. Eigentlich haette die Ehre gehabt mit dem Bischof zu speissen, doch leider konnte er nicht kommen und dafuer kamen drei Vaeter. Beim Mittagessen machten dann Fr. Davidsion und Sr. Pavana aus, das wir gegen 15:30Uhr einen Ausflug zum Strand machen. Erst fuhren wir zum anderen Convent in Kerala und besuchten dort Fr. Rosebabu (er hatte uns vom Flughafen abgeholt) und redetet kurz mit ihm. Dann gings weiter zum Strand. Dort machten wir einen langen Spaziergan und ashen noch einen Aal am Strand rum schlaengel. Der hatte aber nicht mehr lange zu leben, den ein Fischer schlug ihn mit einem etwa 2 Meter langen Brett tot. Der Grund? Der Biss von dem Aal ist toetlich und schon drei Maenner sind daran gestorben, Eigentlcih verrirrt sich der Aal nicht in dieses Gebiet, da das Wasse zu kalt ist. Hatte dann noch mal das risen Glueck einen wunderschoenen Sonnenuntergang gensiessen zu koennen und hab tolle Fotos geschossen. Ja dann war auch schon der erste Montag im Monat September und ich bin jetzt in der 1.Klasse um weiter neue Erfahrungen zu sammeln. Auch hier wird fleissig fuer die Examswoche gewiederholt. Dort fange ich jetzt auch erstmal mit dem HA verbessern an, die Hefte von meiner alten Klasse werden weiterhin von mir berichtig.

So jetzt kommen wir zum letzten Punkt. Die Termine
Es findet vom 4.8-8.8 ein Fest fuer den Geburtstag von Queen Mary statt. Die Strasse ist schon geschmueckt und am Sonntag werde ich dann doch noch die Ehrer haben mit dem Bischof zu essen, wenn nichts dazwischen kommen. Der 9.9 ist ein Hindufeiertag “ Ganesh Chaturthi” und am 15.9 hat dann meine Hauschefin Geburtag, dafuer ueben wir schon fleissig die Geburtstagslieder. Die Examswoche ist vom 17.9-26.9 und dann folgen die 10taegigen Ferien vom 26.9-6.10.

Also ich freue mich, euch von den kommenden Ereignissen zu berichten.
Mit lieben Gruessen
Eure Alina

Dieser Beitrag wurde unter Alinas Blog, Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.